Phoner Handbuch Projekt

Kurznachrichten

Kurznachrichtendienst (SMS) & E-Mail

Die Eingabemaske

Fenster - Kurznachrichten

Phoner verfügt über eine einheitliche Eingabemaske für Kurznachrichten (SM) und Emails.

Geben Sie einfach bei "Zielrufnummer" die Rufnummer des Mobiltelefons, welches die Kurznachricht erhalten soll, oder eine gültige Email-Adresse an, Phoner wird den Service automatisch anpassen. Nun einfach die Nachricht eintippen und auf Senden klicken.

Damit dies so einfach funktioniert, sind jedoch ein paar kleine Einstellungen nötig...

Einstellungen für den Versand von Kurznachrichten (SMs)

Fenster - Kurznachrichten - Einstellungen SMS

Hier finden Sie alle Einstellungen für den Versand von Kurznachrichten.

Anzahl Wiederholungen

Geben Sie hier an, wie oft Phoner versuchen soll, eine Nachricht zuzustellen, nachdem der erste Versuch fehlgeschlagen ist.

Antwortadresse

Wenn Sie hier Ihre Mobilfunkrufnummer eintragen, wird diese als Absender der Kurznachricht übermittelt, so dass Antworten auf Ihrem Mobiltelefon eintreffen. Hinweis: Das Versenden von Nachrichten unter fremden Rufnummern kann strafbar sein!

SMS-Support aktiv

Diese Option muss aktiviert sein, damit Phoner Kurznachrichten oder Emails versendet.

Empfang aktiv

ermöglicht Phoner, an Ihrem ISDN-Anschluss eingehende Kurznachrichten zu empfangen. Diese Funktion muss von Ihrem ISDN-Anbieter angeboten werden und freigeschaltet sein, und ist u.U. kostenpflichtig.

Immer Vodafone benutzen

zwingt Phoner, bei jedem Versand von Kurznachrichten das Gateway von Vodaphone zu verwenden. Diese Option hat zweierlei Vorteile, erstens zeigt sich dieses Gateway sehr unkompliziert und nimmt auch Kurznachrichten von und für Mobilfunknummern an, die nicht im eigenen Netz gemeldet sind, zum Anderen bieten viele ISDN-Anbieter Rabatte für Verbindungen zu den Mobilfunknetzen D1 und D2 an, wodurch diese Funktion bares Geld sparen kann.

Einstellungen für den Versand von Emails:

Fenster - Kurznachrichten - Einstellungen Mail

Die Einstellungen für den Versand von Emails sind je nach Emailanbieter unterschiedlich. Im linken Bild sind beispielhaft die Angaben für den ehem. kostenlosen Anbieter GMX zu sehen; die Angaben für Ihren Anbieter erhalten Sie von diesem meist direkt nach der Anmeldung oder auf Anfrage.

SMTP-Server

Dies ist der Server, an den ausgehende Emails gesendet werden. Übernehmen Sie die Angabe einfach aus Ihrem Emailprogramm und klicken anschließend auf Ping (...). Wenn der Server erreichbar ist, wird in der Klammer ein "ok" erscheinen. Beim nächsten Programmstart wird wieder "failed" angegeben, dies bedeutet jedoch nicht, dass der Server nun nicht mehr erreichbar ist, sondern nur, dass noch kein Test durchgeführt wurde.

Betreff

Dieser Text wird in der Email als Betreff eingesetzt. Sie können hier jeden beliebigen Text wählen. Leere Betreffzeilen werden jedoch von manchen Emailanbietern als Anzeichen von SPAM verstanden.

Absender-Adresse

Theoretisch kann jede beliebige Adresse als Absender verwendet werden, jedoch nehmen viele Emailanbieter aus Spamschutzgründen nur noch Emails an, die unter Verwendung der Adresse versendet werden, die der Anbieter für sie reserviert hat. Bitte beachten Sie, dass das Versenden unter fremden Namen u.U. strafrechtliche Konsequenzen haben kann.

SMTP-Authentifizierung / Authentifizierung

Viele Emailanbieter lassen (ebenfalls aus Spamschutzgründen) nur noch den Versand von angemeldeten Benutzern zu. Diese Anmeldung kann auf verschiedene Weisen erfolgen, die SMTP-Authentifizierung ist die modernste und komfortabelste Variante. Aktivieren Sie die CheckBox, wenn Ihr Emailanbieter eine vorherige Identifizierung erwartet.

Benutzername / Kennwort

sind in der Regel mit den Anmeldedaten des POP3-Servers (Posteingangsserver) identisch. Übernehmen Sie diese Einstellungen einfach aus Ihrem Emailprogramm oder fragen Sie Ihren Anbieter.


Einstellungen der Sprachausgabe (Text To Speech, TTS)

Fenster - Kurznachrichten - Einstellungen TTS

Phoner kann jedes Sprachausgabesystem nach SAPI Standart Version 4 oder 5 verwenden um Anrufe anzukündigen oder Kurznachrichten dem Empfänger vorzulesen.

Version / Engine / Download

Wählen Sie hier das auf Ihrem Computer installierte System aus. Bei Windows XP wird bereits "Microsoft SAM" (englischsprachig!) mitgeliefert, jedoch gibt es enorme Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Sprachausgabesystemen, seien Sie also nicht enttäuscht, wenn die Ausgabe Ihren Ansprüchen nicht genügt. Weitere Systeme nach SAPI 4-Standart können Sie in vier Sprachen über die Links unter "Download" herunterladen. Professionelle Systeme mit bester Qualität sind jedoch kostenpflichtig.

Test

Hier können Sie einen beliebigen Text mit dem gewählten System probehören.

Anzahl Wiederholungen

Diese Option gibt an, wie oft eine Kurznachricht dem Empfänger vorgelesen wird, bevor Phoner die Verbindung wieder trennt.

TTS immer verwenden

Wenn Sie diese Option aktivieren, werden Kurznachrichten nicht mehr als solche gesendet, sondern immer dem Empfänger vorgelesen. Diese Option ist vor allem bei Nutzung von VoIP (Internettelefonie) ratsam, da der Versand von Kurznachrichten (aus technischen Gründen) nur über ISDN möglich ist.

Vorlesenlassen einer Kurznachricht

Optionen - ISDN

Um eine Kurznachricht dem Empfänger vorlesen zu lassen, schreiben Sie zuerst eine Kurznachricht, so, als ob Sie diese versenden wollten. Wählen Sie anschließend bei Service die "Versandoption" TTS aus. Phoner wird dann beim Klick auf Senden eine Telefonverbindung zum Empfänger aufbauen und den eingegebenen Text mit dem gewählten Sprachausgabesystem in Töne umwandeln und übertragen.

Beim "Versand" einer Kurznachricht mit gewählter TTS-Option gibt es keine Längenbeschränkung des vorzulesenden Textes und es fallen exakt dieselben Kosten an, wie bei einem Telefonat derselben Länge.

Kurznachrichten können auch über VoIP-Verbindungen vorgelesen werden!
Daher ist hier "TTS immer verwenden" sinnvoll.

Text To Speech statt Klingelton / Anrufernamen vorlesen lassen

Die Option hierzu finden Sie in den Klängeeinstellungen.

Optionen - Klänge

Wenn Sie über eingehende Anrufe statt per Klingelton lieber mit vorgelesenem Namen des Anrufers benachrichtigt werden möchten, so können Sie hier die Option Text-To-Speech (TTS) aktivieren. Eine kombinierte Benachrichtigung mit Klingelton und Sprachausgabe ist leider nicht möglich.

Letzte Änderung: Dienstag, 24 November 2009